Deutsch:

Die freie und offene Büro-Software
Apache OpenOffice 4.1.1 ist verfügbar!

Vollständig offenes Dokumentenformat für Office-Software bereits verfügbar

27.11.2005

Die OpenOffice.org-Gemeinschaft stellt fest, dass der Bedarf an einem wirklich offenen Standardformat für Office-Dokumente immer mehr zunimmt. Die Anwender erkennen zunehmend, dass sie nicht in erster Linie in ein Programm investieren, sondern in ihr eigenes geistiges Eigentum in Form von Textdokumenten, Tabellen und Datenbanken. Von dieser intellektuellen Investition kann man auf Dauer nur dann profitieren, wenn diese Daten in einem herstellerunabhängigen, offenen Dokumentenformat gespeichert werden.

OpenOffice.org begrüßt die Ankündigung der Firma Microsoft, ihr zukünftiges Dateiformat offen zugänglich zu machen und unabhängig kontrollieren zu lassen. Wie Microsoft in der Pressemeldung vom 23.11.05 ankündigt (http://www.microsoft.com/germany/presseservice/detail.mspx?id=531513), soll das Microsoft-eigene XML-Format nach Weiterentwicklung der Formate als ISO-Standard genehmigt werden. Wir möchten Microsoft dazu ermuntern, das bestehende und in der Praxis bewährte offene XML-Format Open Document Format for Office Applications (kurz: OpenDocument) zu unterstützen. Das Zertifizierungsgremium dieses Formates, OASIS (Organization for the Advancement of Structured Information Standards, http://www.oasis-open.org), wird von allen führenden IT-Firmen, darunter auch Microsoft, unterstützt.

OpenDocument wurde am 30. September dieses Jahres an die ISO, die International Standards Organization, zur Anerkennung als ISO-Standard eingereicht.

Das OASIS OpenDocument Technical Committee sorgt in einem transparenten Prozess mit seinem Engagement dafür, dieses Format zu erweitern, zu verbessern und an künftige Anforderungen anzupassen. Die Mitgliedschaft in diesem Komitee steht jedermann offen, genauso wie jeder Anwender und Entwickler von OpenDocument sich jederzeit über den Stand der Entwicklung informieren und eigene Beiträge leisten kann.

OpenDocument ist eine in allen Punkten offene Dateispezifikation, herstellerunabhängig und frei von jeglichen Lizenz- und Patentlasten. Hersteller und Entwickler - aus dem Open Source-Bereich genauso wie von kommerziellen Unternehmen - müssen nicht mehr mit dem gegenwärtig limitierenden Industriestandard und nur beschränkt zugänglichen Spezifikationen arbeiten, da der OpenDocument-Standard schon jetzt verfügbar ist. Der Einsatz eines offenen Standards, der von vielen Herstellern gesteuert und unterstützt wird, ist ein großer Gewinn für Firmen und ihre Kunden. Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Applikationen und potenziell neuen Unternehmen, die OpenDocument unterstützen, sind gleichsam Motor für Innovationen.

Pressekontakt: Florian Effenberger presse@openoffice.org

Über OpenOffice.org

Das Projekt OpenOffice.org ist eine internationale Gemeinschaft von Freiwilligen und Sponsoren, allen voran Gründungsmitglied und Hauptsponsor Sun Microsystems. OpenOffice.org entwickelt, unterstützt und vermarktet das gleichnamige Open Source-Büropaket und kann im Internet unter http://de.openoffice.org besucht werden. Das Programm bietet eine vollständige Unterstützung für das "Open Document Format for Office Applications" (OpenDocument), das von der OASIS zertifiziert wurde, und ist auf allen wichtigen Plattformen in über 60 Sprachen verfügbar.


Pressekontakt

Florian Effenberger: presse@openoffice.org
Webseite: http://de.openoffice.org
Webseite PrOOo-Box: http://www.prooo-box.org
Download: http://de.openoffice.org/downloads/quick.html


Valid XHTML 1.0 Transitional

Logo ApacheCon Europe 2014

Apache Feather

Copyright & License | Privacy | Website Feedback | Contact Us | Donate | Thanks

Apache, the Apache feather logo, and OpenOffice are trademarks of The Apache Software Foundation. OpenOffice.org and the seagull logo are registered trademarks of The Apache Software Foundation. Other names appearing on the site may be trademarks of their respective owners.