Deutsch:

Die freie und offene Büro-Software
Apache OpenOffice 4.1.0 ist verfügbar!

OpenOffice.org 1.1 englisch ist erschienen

Die heute veröffentlichte Version 1.1 von OpenOffice.org ist von den Mitgliedern des Projektes getestet und freigegeben worden. Die freie Office Suite steht in der englischen Sprachversion ab sofort offiziell zum Download bereit.

OpenOffice.org enthält alle wichtigen Komponenten wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware, HTML-Editor, Formeleditor und ein Zeichenprogramm. Eine Datenbankanbindung ist ebenfalls integriert.

Das OpenOffice.org-Team freut sich, diese umfangreiche Software für die folgenden Betriebssysteme anbieten zu können: Windows, das freie Linux und Solaris. OpenOffice.org wurde erfolgreich auf weitere Systeme, wie z. B. Mac OS X, portiert und wird auch dort in Kürze in der aktuellsten Version zur Verfügung stehen.

Übersetzungen der Version 1.1 in mehrere Sprachen erscheinen bald. Die Version 1.0.x gibt es bereits auch in Sprachen wie Hindi, Thai, Arabisch, Japanisch, Ungarisch oder Koreanisch und wird weiterhin zum Download angeboten.

Bereits mit der Version 1.0 wurden zahlreiche, zukunftsweisende Funktionen, wie das offene XML-Dateiformat, eingeführt. In OpenOffice.org 1.1 werden diese in

vielen Details verbessert und durch folgende neue Features ergänzt:

  • PDF-Export
  • Flash-Export (swf)
  • Makrorekorder
  • verbesserte Filter für Microsoft Office-Dokumente
  • Import/Export von DocBook XML
  • Verbesserte Unterstützung für komplexes Textlayout und vertikalschreibende Sprachen
  • Unterstützung für mobile Formate wie AportisDoc (Palm), Pocket Word, Pocket Excel
  • bessere Korrekturvorschläge der Rechtschreibprüfung durch n-gram-Analyse
  • integrierte Bitstream Vera Fonts
  • UNO-Python-Bridge: durch diese Bridge steht mit Python eine weitere vollwertige Programmiersprache für das OOo-Komponentenmodel UNO zur Verfügung
  • Beispiel XSLT-Filter für Word 2003 XML-Format
  • XHTML- und Text-XML-Export
  • wesentlich verkürzte Startzeit

Die vollständige Liste der Neuerungen finden Sie auf unserer Homepage. Der Umstieg von OpenOffice.org 1.0.x wird durch die automatische Übernahme der Nutzereinstellungen vereinfacht.

OpenOffice.org ist die führende Open Source-Bürosoftware, an der über 10.000 Teammitglieder arbeiten. Die Downloadzahlen belegen den weltweiten Zuspruch: über 19 Millionen mal ist OpenOffice.org seit der Veröffentlichung im Mai 2002 aus dem Netz geladen worden. Nach Umfragen ist OpenOffice.org am häufigsten unter Windows installiert. Ungefähr 3 Millionen mal pro Monat wird die Homepage besucht. Anwenderfragen werden gern und kompetent auf den Mailinglisten beantwortet. Allein auf den deutschsprachigen Listen sind über 15.000 E-Mails archiviert.

OpenOffice.org wird im privaten Bereich genau so geschätzt wie in Unternehmen, in Schulen oder in Behörden, z. B. in der Bundestagsverwaltung.

Dr. Martin Sommer, Product Manager Consumer Products SuSE Linux AG, Nürnberg: „OpenOffice.org ist eines der wichtigsten Anwendungsprogramme bzw. Programmpakete auf SuSE Linux, da es sowohl dem Linux-Einsteiger, für den erfahrungsgemäß MS-Office zu den wichtigsten Anwendungen unter Windows gehört, die Umsteigehürden aus der Windowswelt besonders niedrig macht als auch dem professionellen Anwender oder dem Entwickler ebenso als tägliches wichtiges Tool zur Verfügung steht. V.a. der Datenaustausch im Office-Bereich mit MS-Office-Daten von Bekannten/Firmen/Behörden ist natürlich mit OOo besonders einfach und die Kompatibilität ist besser als mit allen anderen verfügbaren Office-Programmen unter Linux.“

Wir möchten uns bei allen bedanken, die mit an der Entwicklung, am Projekt und am großartigen Erfolg von OpenOffice.org beteiligt sind: den vielen Anwendern, die durch ihre gezielten Fragen und Hinweise helfen, das Paket ständig zu verbessern; den freien Entwicklern auf der ganzen Welt, die in ihrer Freizeit daran arbeiten, ein sehr gutes Produkt zu erstellen; der Presse für die objektive Berichterstattung; den zahlreichen Firmen und Institutionen, die das Projekt mit Geld- oder Sachspenden oder durch die Bereitstellung von Spiegelservern unterstützen sowie der Firma Sun Microsystems, die viele Entwickler stellt und die dies alles durch die Freigabe des Quellcodes erst ermöglicht hat.

Die deutschsprachige Version von OpenOffice.org 1.1 erscheint in einigen Tagen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Das Team des deutschen Sprachprojekts bei

OpenOffice.org

 

Download: Windows (63,5 MB), Linux (74,7 MB), Solaris (85,9 MB)

//dev_docs/source/1.1.0/index.html

Internationales Announce:

//about_us/1.1press_release.html

Features:

//dev_docs/features/1.1/

Weitere Sprachversionen:

http://download.services.openoffice.org/ooo/dev_docs/source/1.0.3/index.html

Presseinfos:

http://de.openoffice.org/presse/presse_faq_1.1.html

//press/1.1/

Auswertung der Umfrage:

http://oosurvey.gratismania.ro/results/doc/os_analysis.pdf

Mailinglisten:

http://de.openoffice.org/dev/about-mailinglist.html

Screenshots:

http://de.openoffice.org/marketing/screenshots1.1/index.html

 

Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Projekt und öffentliche Einrichtungen:

Manfred Reiter (fredao@OpenOffice.org)

Für die Schweiz:

Andre Schnabel (andreschnabel@OpenOffice.org)

Für Österreich:

Angelika Gößler (angelikagoeszler@OpenOffice.org) Tel. +43 1 218 22 87

Öffentlichkeitsarbeit:

Rolf Meyer (rolfmeyer@OpenOffice.org) Tel. +49 451 29019623

OpenOffice.org unter Mac OS X:

Eric Hoch (maveric@OpenOffice.org)

Apache Software Foundation

Copyright & License | Privacy | Website Feedback | Contact Us | Donate | Thanks

Apache, the Apache feather logo, and OpenOffice are trademarks of The Apache Software Foundation. OpenOffice.org and the seagull logo are registered trademarks of The Apache Software Foundation. Other names appearing on the site may be trademarks of their respective owners.