Deutsch:

Die freie und offene Büro-Software
Apache OpenOffice 4.1.1 ist verfügbar!

1 DocBook-Filter für OpenOffice.org

In diesem Dokument soll dargestellt werden, wie OpenOffice.org als WYSIWYG-Editor für XML-Dateien verwendet werden kann. Das Prinzip basiert darauf, Dokumente zu erstellen, die durch Stilvorlagen strukturiert werden. Beim Export werden diese Stilvorlagen in XML-Tags umgewandelt.

Dieses How-To zeigt Ihnen, wie man den DocBook-Filter ansprechen und benutzen kann. Es zeigt auch, wo die entsprechenden Vorlagen zu finden sind. Die Benutzer können sie also herunterladen und immer die neueste Version verwenden.

Die Angaben zu diesem Dokument beziehen sich auf OpenOffice.org 1.1 Beta 1. Kleine technische Details können sich in späteren Versionen leicht verändert haben.

Anfangs benutzte OpenOffice.org Bereiche, um DocBook-Bereiche umzusetzen. Es hat sich allerdings herausgestellt, dass Benutzer die gebräuchlichen Textverarbeitungsvorlagen wie Überschrift1, Überschrift2 etc. vorziehen. Die mit OOo1.1 Beta mitgelieferten Stylesheets und Vorlagen benutzen OpenOffice.org-Bereiche. Sie finden unten Links zu Stylesheets, die OOo-Überschriften benutzen, und Installationsanweisungen dafür. Die Stylesheets unterstützen im Moment nur DocBook-Artikel. Unterstützung für Bücher und Kapitel ist geplant.

Sie finden die Stylesheets in einer .jar-Datei. Der Inhalt dieser Datei wird später in diesem Dokument erklärt. In der Zukunft soll OOo Im- und Export von XSLT direkt unterstützen.

Für einen Überblick, was im Moment schon geht, beachten Sie bitte:

Nested Bereiche werden unterstützt. Siehe dazu Verwendete oder Benutzervorlangen im Stylisten, welche Tags unterstützt werden.

Siehe auch Eric Bellots Ooo2sdbk.

2 DocBook in OpenOffice.org 1.1 benutzen

Die DocBook-Filter können bei der Installation von OpenOffice.org ebenfalls installiert werden. Wählen Sie „Benutzergesteuerte Installation“. In der darauf erscheinenden Komponentenauswahl suchen Sie Bereich Optionale Komponenten und wählen Filter für mobile Geräte.

In OpenOffice.org 1.1 Beta 2 Deutsch sind die DocBook-Filter schon aktiviert. Die folgenden Schritte können Benutzer dieser Version überspringen.

Um die DocBook-Filter zu aktivieren, müssen Sie die folgende Datei bearbeiten:
<OOo Install Dir>/share/registry/data/org/openoffice/Office/TypeDetection.xcu;

Ist der Filter aktiviert, dann starten Sie OOo und überprüfen Sie, ob DocBook als Dateiformat in den Öffnen- und Speicherdialogen zur Verfügung steht.

Öffnen Sie die Auswahlliste für den Dateityp und tippen Sie mehrmals „d“.

Wenn Ihr Rechner an ein Netzwerk angeschlossen ist und das DocBook-Format eine öffentliche DTD-Kennung hat, müssen Sie die OpenOffice.org-Einstellungen für HTTP-Proxy-Server noch einstellen.

Diese Schritte sind nötig, weil der Crimson XML-Parser versucht, das Dokument entsprechend seiner DTD zu validieren.

Der Filter basiert auf Java. Damit er korrekt funktioniert, muss die Java Runtime Umgebung während der Installation von OpenOffice.org angegeben werden. OpenOffice.org 1.1 Beta 2 benötigt die JRE 1.4.1 oder neuer. Diese Version enthält auch einen XML-Parser (Crimson) und einen XSLT-Prozessor (Xalan).

3 DocBook-XML mit OpenOffice. org anlegen und bearbeiten

3.1 Eine DocBook-Vorlage anlegen

Es ist nicht möglich, vordefinierten Vorlagen DocBook-Vorlagen in OpenOffice.org zur Verfügung zu stellen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Informationen, wie man den Filter benutzt, finden Sie im UserGuide.

3.2 Bereiche/Überschriften

Wie man das Stylesheet ändert

Der DocBook-Filter benutzt die Funktionen des Frameworks XSLT von XMerge. Das docbook.jar enthält zwei XSLT Stylesheets. Mit einem können Sie von DocBook nach OpenOffice.org konvertieren und mit dem anderen von OpenOffice.org nach DocBook.

Die Datei enthält im Verzeichnis META-INF auch die Datei converter.xml. Darin werden die unterstützten MIME-Typen, die Stylesheet-Namen und das benutzte XMerge-Plugin beschrieben.

Zum Bearbeiten:

Die beiden Stylesheets können nun beliebig bearbeitet werden. Sie können auch die neuesten Kopien herunterladen.

So packen Sie die veränderten Dateien in das Jar zurück:

Ein Beispiel: Wollen Sie die neuen XSLT-Stylesheets benutzen, dann ersetzen Sie die Stylesheets im temp-Verzeichnis mit den heruntergeladenen Versionen. Die converter.xml-Datei enthält Informationen für die Konvertierungen, die der Filter bietet. Diese Information wird von XMerge benutzt, wenn eine Konvertierung angefordert wird.


<converters>
	<converter type="staroffice/sxw" version="1.0"> 
		<converter-display-name>
			XSLT Transformation sxw 
		</converter-display-name>
	<converter-description>
		Converter which performs xslt transformations 
	</converter-description>
	<converter-vendor>
		OpenOffice.org
	</converter-vendor>
	<converter-class-impl>
		org.openoffice.xmerge.converter.xml.xslt.PluginFactoryImpl
	</converter-class-impl>
		<converter-xslt-serialize>
			sofftodocbookheadings.xsl
		</converter-xslt-serialize>
		<converter-xslt-deserialize>
			docbooktosoffheadings.xsl
		</converter-xslt-deserialize>
		<converter-target type="application/x-docbook" /> 
	</converter>
</converters>

3.3 Momentan unterstützte Tags

Die aktuelle Liste der im Moment unterstützten DocBook-Tags.

4 ToDo

5 Einschränkungen

Wir wollen auf diese Einschränkungen hinweisen, betrachten sie aber nicht als unüberwindbares Hindernis. Wenn es genügend Interesse an diesem Projekt gibt, dann wird den Wünschen nach Erweiterungen auch nachgekommen.

6 Offene Fehler

Apache Software Foundation

Apache Software Foundation

Copyright & License | Privacy | Website Feedback | Contact Us | Donate | Thanks

Apache, the Apache feather logo, and OpenOffice are trademarks of The Apache Software Foundation. OpenOffice.org and the seagull logo are registered trademarks of The Apache Software Foundation. Other names appearing on the site may be trademarks of their respective owners.