Sprache:

Die freie und offene Büro-Software
Apache OpenOffice 4.1.4 ist verfügbar!
<< zurück Inhalt weiter >>

4 Mehrbenutzer- und Netzwerkinstallation


Die Installation von OpenOffice.org für mehrere Benutzer in einem Netzwerk läuft in zwei Schritten ab:

  1. Serverinstallation - wird vom Systemadministrator mit dem Befehl setup -net installiert. Die OpenOffice.org-Dateien werden in ein Verzeichnis mit Lese- und Ausführungszugriff für alle Benutzer kopiert (siehe Seite 29)

  2. Benutzerinstallation - Jeder Benutzer installiert eine Kopie von OpenOffice.org in seinem Homeverzeichnis oder installiert nur die benutzerspezifischen Dateien. Letzteres wird auch als Workstation-Installation bezeichnet und erfordert Zugriff auf die Serverinstallation, um die OpenOffice.org-Anwendungen auszuführen (siehe Seite 39).

Server-Installation

Die Serverinstallation ist keine eigenständige Version von OpenOffice.org. Bevor Sie OpenOffice.org benutzen können, müssen Sie eine Workstation-Installation von der Serverinstallation aus durchführen (siehe "Workstation-Installation" auf Seite 39).

Installationsvoraussetzungen

Die Serverinstallation von OpenOffice.org erfordert ca. 250 MB Festplattenplatz. Während der Installation erzeugte temporäre Installationsdateien benötigen 20 MB Festplattenplatz zusätzlich. Diese temporären Dateien werden nach der Installation automatisch entfernt. Unter UNIX® wird ein temporäres Swap-Volume mit 80 MB während der Installation erzeugt und danach wieder gelöscht.

Installation starten

Installation auf UNIX-Plattformen

  1. Melden Sie sich als Systemadministrator an.

  2. Starten Sie die grafische Benutzeroberfläche XWindow.

  3. Öffnen Sie eine Terminalemulation und wchseln Sie in das Verzeichnis, in welches Sie zuvor die Installationsdateien entpackt haben.

  4. Starten Sie das Installations-Script mit folgendem Befehl (beachten Sie das Leerzeichen vor dem „-“):

    ./setup -net

Installation auf Windows-Plattformen

  1. Melden Sie sich als Systemverwalter am System an.

  2. Öffnen Sie das Windows-Menü Start, wählen Sie Ausführen und geben Sie in das Feld Öffnen X:\{Downloadverzeichnis}\setup.exe -net ein (Beachten Sie das Leerzeichen vor dem „-“).

    X steht für den Buchstaben des Laufwerks und {Downloadverzeichnis} für das Verzeichnis, in welches sie die Installationsdateien entpackt haben.

  3. Klicken Sie auf OK zum Starten der Installation.



Tippsymbol

Wenn Sie eine bestehende OpenOffice.org-Installation aktualisieren, müssen Sie dem Installationsprogramm angeben, wo sich diese frühere Version befindet.

Wenn die Installation eine frühere aktualisierbare Version nicht automatisch erkennt, versuchen Sie, das Installationsprogramm mit dem Parameter -update auszuführen:

./<Installation> -net -update:<Pfad_zu_früherer_Serverinstallation>

wobei <Installation> der Name der zu startenden Installationsroutine ist (siehe oben) und <Pfad_zu_früherer_Serverinstallation> der volle Pfad zur früheren Serverinstallation von OpenOffice.org ist.

Installationsverlauf

Begrüßung

Das erste Fenster, das nach dem Starten des Installationsprogramms angezeigt wird, ist der Willkommen-Dialog.

Willkommen-Dialog

Aktualisierungs-Installationsdialog

Wenn das Installationsprogramm eine frühere StarOffice-(5.2 oder höher) oder OpenOffice.org-Version auf Ihrem Rechner findet, werden Sie gefragt, ob Sie die Installation aktualisieren oder in einem neuen Verzeichnis installieren möchten.

Wichtige Hinweise

Die Datei Readme wird in einem Fenster angezeigt. Die Readme-Datei befindet sich im Installationsverzeichnis Ihres Rechners, damit Sie sie später öffnen können.

Lizenzvereinbarung

Der nächste Dialog enthält die Lizenzvereinbarung. Wenn Sie die Vereinbarung nicht akzeptieren, wird OpenOffice.org nicht installiert.

Installationsart

Verwenden Sie diesen Dialog, um die Installationsart zu wählen, die Sie ausführen möchten. Dieser Dialog wird nicht angezeigt, wenn Sie eine frühere Version von OpenOffice.org aktualisieren.

Der angegebene Speicherplatzbedarf ist lediglich ungefähr und hängt von den Eigenschaften der Speichermedien ab.

Drei Installationsarten stehen zur Verfügung:

Installationsarten-Dialog

Komponentenauswahl

Wenn Sie die Option Benutzergesteuerte Installation wählen, können Sie die Module und Komponenten auswählen, die Sie installieren möchten.

Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Namen eines Moduls oder einer Komponentenkategorie, um die Liste aufzuklappen. Klicken Sie auf die Kategorie oder die Komponente, die Sie installieren möchten. Wenn in einer Kategorie nicht alle Komponenten ausgewählt wurden, ist das Feld vor der Kategorie halbtransparent.

Symbol Alle Komponenten installieren

Kategorien in dunkelblau werden mit allen ihren Komponenten installiert.

Symbol Einige Komponenten installieren

Kategorien in hellblau werden nur mit einigen ihrer Komponenten installiert.

Symbol Nicht installieren

Kategorien in weiß werden nicht installiert.

Zum Wiederherstellen der Standardinstallationsoptionen klicken Sie auf die Schaltfläche Standard.

Dialog Modul wählen

Installationsverzeichnis

Im nächsten Dialog können Sie das Installationsverzeichnis wählen. Dieser Dialog wird bei einer Aktualisierungsinstallation nicht angezeigt.

In diesem Dialog werden die in Ihrem System verfügbaren Laufwerke angezeigt. Der angegebene Speicherplatzbedarf ist lediglich ungefähr und hängt von den Eigenschaften der Speichermedien ab.

Dialog Installationsverzeichnis auswählen

Tippsymbol

Stellen Sie sicher, dass das Verzeichnis, das Sie für die Serverinstallation wählen, Lese- und Ausführungsrechte für alle Benutzer hat, damit Sie Workstation-Installationen durchführen können.

Java™ Runtime Environment-Installation

Der nächste Dialog listet die Versionen der Java™-Laufzeitumgebung (JRE) auf, die in Ihrem System installiert sind. Wählen Sie die JRE, die Sie verwenden möchten. Empfohlen wird Version 1.4 oder höher.

Liste der installierten Java-Laufzeitumgebungen

Tippsymbol

Die JRE-Installation ist eine gemeinsame Installation für alle Benutzer. Wenn Sie die JRE nicht zu diesem Zeitpunkt installieren, kann sie später von den Benutzern bei der Workstation-Installation installiert werden.

Überprüfen der Installationsoptionen

Nach Einstellen der Installationsoptionen wird ein Dialog angezeigt, der Ihnen ermöglicht, Ihre Einstellungen zu überprüfen.

Start des Kopiervorgangs

Während der Installation werden der Arbeitsfortschritt in Prozent und die geschätzte Restzeit angezeigt.

Abschluß der Installation

Wenn die Installation fertig ist, wird ein abschließender Dialog angezeigt.

Unix-Symbol

Je nach dem verwendeten Window Manager müssen Sie sich möglicherweise abmelden und Ihren Window Manager neu starten.

Nun kann jeder Benutzer eine Workstation-Installation ausführen, um die erforderlichen Dateien in sein persönliches Verzeichnis oder auf seine lokale Festplatte zu kopieren. Die Workstation-Installation wird im nächsten Kapitel beschrieben.

Wenn Sie beabsichtigen, eine große Anzahl von Installationen von einer Serverinstallation aus durchzuführen, möchten Sie möglicherweise den Registrierungsdialog ausschalten, der beim zweiten Start von OpenOffice.org durch einen Benutzer angezeigt wird. Näheres finden Sie auf Seite 67 im Anhang.

Workstation-Installation

Bevor Sie OpenOffice.org auf einer Netzwerkinstallation ausführen können, müssen Sie eine Workstation-Installation durchführen. Jede Workstation-Installation erfordert Zugriff auf die Hauptkomponenten von OpenOffice.org der zentralen Serverinstallation.

Tippsymbol

Wenn Sie eine bestehende Serverinstallation aktualisieren, werden die Benutzer automatisch aufgefordert, die Workstation-Installationen beim nächsten Start zu aktualisieren.

Installationsvoraussetzungen

Eine Workstation-Installation erfordert mindestens 20 MB freien Speicherplatz.

Installation starten

Bevor Sie OpenOffice.org auf einer Workstation installieren können, müssen Sie eine Serverinstallation durchführen. Näheres, siehe "Server-Installation" auf Seite 29.

Auf Rechnern, auf denen bereits eine Version von OpenOffice.org installiert wurde, öffnen Sie eine der folgenden Dateien:

Diese Dateien zeigen den Pfad und die Version des bereits installierten Programmpakets OpenOffice.org an. Wenn die Version identisch mit der Version ist, die Sie installieren möchten, müssen Sie OpenOffice.org deinstallieren, bevor sie es erneut installieren können. Wenn die Version niedriger als die Version ist, die Sie installieren möchten, und höher als StarOffice 5.2 ist, können Sie wählen, die Installation zu aktualisieren (siehe Aktualisieren einer bestehenden Installation auf Seite 14).

Installation auf UNIX-Plattformen

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen an.

  2. Starten Sie die grafische Benutzeroberfläche XWindow.

  3. Wechseln Sie mittels einer Terminalemulation in das Unterverzeichnis program im Installationsverzeichnis der Serverinstallation. Verwenden Sie nicht die Original-Installationsdatei der OpenOffice.org-Installation.

  4. Starten Sie das Installations-Script mit folgendem Befehl:

    ./setup

Installation auf Windows-Plattformen

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen an.

  2. Wechseln Sie ins Unterverzeichnis program im Installationsverzeichnis der Serverinstallation. Verwenden Sie nicht die Original-Installationsdatei der OpenOffice.org-Installation.

  3. Wählen Sie eine der folgenden Vorgehensweisen

    wobei {server install dir} das Installationsverzeichnis der Serverinstallation ist.

  1. Klicken Sie auf Ok zum Starten der Workstation-Installation.

Installationsverlauf

Begrüßung

Das erste Fenster, das nach dem Starten des Installationsprogramms angezeigt wird, ist der Willkommen-Dialog.

Willkommen-Dialog

Aktualisierungs-Installationsdialog

Wenn das Installationsprogramm eine frühere StarOffice- (5.2 oder höher) oder OpenOffice.org-Version auf Ihrem Rechner findet, werden Sie gefragt, ob Sie die Installation aktualisieren oder in einem neuen Verzeichnis installieren möchten.

Wichtige Hinweise

Die Datei Readme wird in einem Fenster angezeigt. Die Readme-Datei befindet sich im Installationsverzeichnis Ihres Rechners, damit Sie sie später öffnen können.

Lizenzvereinbarung

Der nächste Dialog enthält die Lizenzvereinbarung. Wenn Sie die Vereinbarung nicht akzeptieren, wird OpenOffice.org nicht installiert.

Migration

Wenn StarOffice 5.2 auf Ihrem Rechner installiert ist, wird ein Migrationsdialog angezeigt, der Ihnen ermöglicht, persönliche Daten in die neue Installation zu importieren. Dieser Dialog wird nicht angezeigt, wenn Sie die Option Aktualisierung der Installation gewählt haben.

Dialog Persönliche Daten importieren

Benutzerdaten

Wenn Sie die persönlichen Daten nicht importieren, wird der Dialog Benutzerdaten eingeben angezeigt.

Die hier eingegebenen Daten werden von OpenOffice.org verwendet, um Dokumentvorlagen und Dokumente zu personalisieren.

Sie können auf diesen Dialog auch später in jeder OpenOffice.org-Anwendung zugreifen, indem Sie Extras - Optionen - OpenOffice.org - Benutzerdaten wählen.

Dialog Persönliche Daten

Installationsart

Tippsymbol

Wenn Sie den nachstehend beschriebenen Dialog nicht sehen, sondern einen Dialog, der die Installationsarten Standard, benutzergesteuert und minimal zur Auswahl stellt, schließen Sie den Dialog und führen dann das Installationsprogramm im Unterverzeichnis program der Serverinstallation aus.

Die Option Workstation-Installation installiert lokal nur benutzerspezifische Dateien und erfordert den Zugriff auf die Serverinstallation, um OpenOffice.org auszuführen.

Die Option Lokale Installation installiert lokal eine vollständige Kopie von OpenOffice.org. Diese Installation erfordert keinen Zugriff auf die Serverinstallation, um OpenOffice.org auszuführen.

Dialog Installationsart auswählen

Installationsverzeichnis

Im nächsten Dialog können Sie das Installationsverzeichnis wählen. Dieser Dialog wird bei einer Aktualisierungsinstallation nicht angezeigt.

In diesem Dialog werden die in Ihrem System verfügbaren Laufwerke angezeigt. Der angegebene Speicherplatzbedarf ist lediglich ungefähr und hängt von den Eigenschaften der Speichermedien ab.

Dialog Installationsverzeichnis auswählen

Überprüfen der Installationsoptionen

Nach Einstellen der Installationsoptionen wird ein Dialog angezeigt, der Ihnen ermöglicht, Ihre Einstellungen zu überprüfen.

Zuordnung der Dateitypen

Verwenden Sie diesen Dialog, um OpenOffice.org mit Microsoft-Dateitypen und HTML-Dokumenten zu verknüpfen. Diese Informationen werden in Ihrem Betriebssystem gespeichert.

Dateitypzuordnungs-Dialog

Hinweissymbol

Sie können die Dateitypzuordnungen einer bestehenden Installation verändern, indem Sie das Installationsprogramm ausführen und die Option Modifizieren wählen (siehe Modifizieren auf Seite 62).

Java™ Laufzeitumgebung

Wenn die Java™-Laufzeitumgebung (JRE) bei der Serverinstallation nicht angegeben wurde, werden Sie aufgefordert, eine JRE zu wählen.

Start des Kopiervorgangs

Während der Installation werden der Arbeitsfortschritt in Prozent und die geschätzte Restzeit angezeigt.

Abschluß der Installation

Wenn die Installation fertig ist, wird ein abschließender Dialog angezeigt.

Unix-Symbol

Je nach dem verwendeten Window Manager müssen Sie sich möglicherweise abmelden und Ihren Window Manager neu starten.

OpenOffice.org starten

Unix-Symbol

Wechseln Sie in das Verzeichnis {installpath}/program oder das lokale OpenOffice.org-Verzeichnis in Ihrem Homeverzeichnis und geben Sie Folgendes ein:

./soffice

Sie können auch das Verzeichnis {installpath}/program zum Programmpfad hinzufügen und dann in irgendeinem Verzeichnis "soffice" eingeben, um OpenOffice.org zu starten. Zum Einrichten des Standarddruckers für OpenOffice.org rufen Sie das Druckerverwaltungsprogramm spadmin auf, das im Anhang beschrieben wird.

Nach Abschluss des Installationsvorgangs unter Solaris OE melden Sie sich ab und dann wieder an, um die CDE-Integration zu aktualisieren.

Windows-Symbol

Die Symbole zum Starten der OpenOffice.org-Anwendungen werden zum Windows-Menü Start im Ordner Programme/OpenOffice.org 1.1 hinzugefügt.

Während des Installationsvorgangs wird eine Verknüpfung zum OpenOffice.org Schnellstarter zum Autostart-Ordner im Windows-Menü Start hinzugefügt. Der Schnellstarter wird zum Systembereich hinzugefügt, wenn Sie Windows starten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Schnellstarter-Symbol im Systembereich und wählen Sie die OpenOffice.org-Anwendung, die Sie starten möchten.

Näheres zum Schnellstarter finden Sie in der Online-Hilfe.

Informationen zum Starten von OpenOffice.org mit Kommandozeilenparametern finden Sie im Anhang.


<< zurück Seitenanfang weiter >>
(Einzelbenutzer-Installation) (Anhang)

Apache Software Foundation

Copyright & License | Privacy | Contact Us | Donate | Thanks

Apache and the Apache feather logo are trademarks of The Apache Software Foundation. OpenOffice, OpenOffice.org and the seagull logo are registered trademarks of The Apache Software Foundation. Other names appearing on the site may be trademarks of their respective owners.